top of page

Chlor im Poolwasser reduzieren

Swimming in Bikini

Der Schlüssel zu sauberem Wasser ist sauberes Wasser. Die Erklärung für unseren Ansatz zur chemiefreien Wasseraufbereitung beruht auf folgenden Tatsachen: Je mehr Schmutz im Wasser ist, desto mehr Chlor bindet sich mit den Verunreinigungen und es entstehen gesundheitschädliche Nebenprodukte des Chlors. Das gebundene Chlor verursacht außerdem Hautirritationen, Augenreizungen, Schleimhautschädigungen und den typischen, unangenehmen Chlorgeruch. Unser h2o.TITANIUM Reaktor für Schwimmbäder säubert Ihren Pool von Verunreinigungen, die durch Badegäste und Umwelt ins Wasser gelangen, bevor sie sich mit Chlor verbinden können. Durch die Entfernung der Verschmutzungen findet das freie Chlor im Pool kaum mehr Angriffsmöglichkeiten, sich zu verbinden. Die unangenehmen Syptome des gebundenen Chlors auf den Körper und gesundheitsschädliche Nebenprodukte werden durch den Einsatz eines h2o.TITANIUM Reaktors drastisch reduziert. Außerdem verringert das saubere Wasser, welches vom h2o.TITANIUM Reaktor erzeugt wird, die erforderiche Menge Chlor im Badewasser. Verbessern Sie die Wasserqualität in Ihrem Pool - der Gesundheit und Sicherheit Ihrer Badegäste zu Liebe.

Chlor reduzieren für ein natürliches und gesundes Badeerlebnis

Die Vorteile der chemiefreien Wasseraufbereitung mit h2o.TITANIUM

1. Effektive und sichere Wirksamkeit, völlig chemiefrei.

2. Platzsparende Installation in neue oder bestehende Pooltechnik.

3. Flexibilität in der Reaktorgröße: maßgeschneiderte Lösung je nach Größe und Belastung des Poolbeckens, vom privaten Schwimmbad im Garten zum Hotelpool.

4. Das Wasser wird schnell und effektiv zu 99% von organischen Verunreinigungen befreit, z.B. Mikroorganismen, Bakterien, Viren und Coliforme Keime. 

5. Weniger Chlor im Pool. Der Bedarf an freiem Chlor im Badewasser wird gesenkt, da kaum Verunreigungen im Wasser bleiben, an die sich das Chlor binden kann.

6. Weniger Chlorgeruch und weniger Haut- und Augenreizung durch gebundenes Chlor. 

7. Weniger gesundheitsgefährdende Nebenprodukte des Chlors im Wasser.

8. Wasserqualität sicher und kontrolliert verbessern.

9. Es wird nur so viel Chlor zugegeben, wie nötig. Im Idealfall wird lediglich die DIN 19643 empfohlener Richtwert von 0,3-0,6 ppm freies Chlor aufrechterhalten. 

Erfahren Sie hier mehr zum Wasseraufbereitungssystem und zur Wirkungsweise mit h2o.TITANIUM

*Foto mit freundlicher Genehmigung von h2o.TITANIUM

Image by Linus Nylund

Am besten können Sie in einem persönlichen Gespräch die Fragen stellen, die für Sie von Bedeutung sind. 

Wir freuen uns, einen Termin mit Ihnen zu vereinbaren!

bottom of page